ACROSS THE USA, FLORIDA, FORT MYERS
Kommentare 9

Fort Myers Beach – Abstecher an die Westküste Floridas

DSC04084

Nach unserem gestrigen Tag im Kennedy Space Center kehren wir der Ostküste kurz den Rücken, denn heute geht´s quer durchs Land! Genauer gesagt, von Ost nach West – und zwar an die Golfküste Floridas zum Fort Myers Beach – worauf ich mich schon unheimlich freue!

Warum zum Henker wir das tun, wird sich an dieser Stelle der eine oder andere fragen, der sich das Ganze mal auf ner Karte angeschaut hat. Denn sagen wir mal so: Um zu unseren letzten Stationen der Tour zu kommen, nämlich in die Everglades, nach Miami und Key West, hätten wir eigentlich nur weiter die Ostküste runter fahren müssen und einfach noch Palm Beach oder Fort Lauderdale mitnehmen können.

Jupp, that was the plan! Aber ca. 2 Wochen vor Abflug – wir hatten ja eigentlich schon ein Motel für Fort Lauderdale gebucht und tüftelten gerade an unserer Route – da hatte ich die Idee mal zu schauen, wie weit es eigentlich bis zur Golfküste wäre… Fragt mich nicht wieso, aber irgendwie hat mich der Teil der Strecke von Cocoa Beach über Ft. Lauderdale in Richtung Miami nicht so zufrieden gestellt. Stattdessen spukten immer wieder Bilder von der Golfküste Floridas aus diversen Reiseberichten in meinem Kopf rum, die mir  irgendwie mehr zusagten, besonders die Gegend um Fort Myers und Naples, weil sich der Teil darüber hinaus gut mit den Everglades und im Anschluss Key West verbinden ließe.

Also haben wir nach kurzem Check nach einem Motel in Naples und der Strecke spontan alles umgeschmissen und uns für die zugegebenermaßen doch viel längere Tour gen Westen entschieden – und es nicht bereut!

Ganz nach dem Motto «The Journey is the destination» machen wir uns also in aller Früh auf den Weg und genießen die Fahrt quer durchs Land mit seinen endlos geraden Straßen…

Nach ca. 4,5 Stunden kommen wir schließlich in Fort Myers Beach an und steuern direkt den Strand an. Noch haben wir Glück und mega tolles Wetter, aber in der Ferne entdecken wir schon dunkle Wolken am Horizont…das bedeutet, nichts wie ab ins „kühle“ Nass! 😉

Fort Myers Beach

Knallbuntes Hotel am Strand von Fort Myers

Es wird ein herrlicher Nachmittag am Strand, der definitiv der bisher schönste auf unserer Tour ist – weißer, feiner Sand, türkis schimmerndes Meer und farbenfrohe Häuschen entlang des Strands -was will man mehr? Wir relaxen, lassen die Seele baumeln und machen einfach mal nichts…

DSC03986

DSC04064b

DSC03981… zwischendurch spazieren wir mal rüber zum Pier über den Fort Myers Beach „Times Square“ – und ich bin hin und weg von dem COLOR-SPLASH der uns da erwartet:

IMG_20140612_214023

DSC04091

DSC04090

DSC04106

DSC04112

DSC04109

BÄM! Von knallig bis pastell…hier sind wirklich ALLE Farben vertreten, die das Farbspektrum so zu bieten hat. Und ich liebe liebe liebe es! Ich mein, ganz ehrlich, wer bekommt bei dem Anblick da bitteschön nicht gute Laune?? Wenn es in unseren Städten so aussehen würde, wären die kalten Wintermonate doch definitiv erträglicher…Ich finds jedenfalls traumhaft an diesem Fleckchen! Can we just stay a little bit longer, please? Hach…ja gern hätten wir hier einen Tag mehr zum Faulenzen eingelegt!

DSC04096 DSC04105

Und auf dem Rückweg vom Pier gibt´s dann nochmal eine extra Portion Farbe 😉

Fort Myers BeachDSC04088DSC04124DSC04136DSC04086

 

 

Der Nachmittag verging leider viiiiel zu schnell und mittlerweile rückten die dunklen Wolken immer näher, weshalb wir schweren Herzens doch schon in Richtung Naples aufbrachen, wo wir diese Nacht verbringen wollten. Warum sich das am Ende doch mehr als gelohnt hat? Das verrate ich euch im nächsten Post… 😉

Weitere Tipps & Infos

Parken: Ist am Fort Myers Beach nicht nur relativ teuer, sondern auch schwierig. Die wenigen Zugänge zum Meer haben keine riesigen Parkplätze, weshalb man schon etwas Glück haben muss, will man nahe am Pier bzw. Times Square parken. Wir haben einen Parkplatz für 7$ pro Tag auf dem Estero Bvld. gefunden, auf Höhe der Avenue C schräg gegenüber des Lani Kai Island Resorts. Unbedingt Bargeld bereit halten!

Haben euch die Beach-Impressionen von der Golfküste Floridas gefallen? 

9 Kommentare

    • Mandy sagt

      Dankeschööön Sabrina – freut mich sehr, dass dir meine Impressionen von Ft. Myers gefallen 🙂

      LG & einen schönen Start in die neue Woche wünsch ich dir,
      Mandy

  1. Fort Myers Beach hab ich mir 2007 auch gegeben. Ist im Frühling allerdings auch die Top-Destination für alle Springbreaker! Dann lieber nach Sanibel Island. Da haben wir schön nachts am einsamen Strand ein Lagerfeuer gemacht und waren dann baden. Allerdings sollte man dann lieber nicht an die Haie denken, die es da gibt 🙂

    • Mandy sagt

      Haie??! Oha. Ich muss gestehen, an Haie hab ich dort in der Region noch gar nicht gedacht 😀 Sanibel Island hätte ich auch gern besucht, aber dafür hatten wir leider keine Zeit mehr…aber vielleicht klappts beim nächsten Mal! Hört sich auf jeden Fall toll an 🙂

      Lg, Mandy

    • Alexandra sagt

      Sanibel fand ich persönlich nicht so toll wie angepriesen. Klar gabs da haufenweise Muscheln aber die meisten kaputt und haben den Sand überdeckt. Da gefiel mir der Strand an unserem Hotel viel besser.

  2. Pingback: Klein aber fein - Naples in Florida - Travelroads

  3. Alexandra sagt

    Hach ja, Fort Myers Beach… da war ich letztes Jahr im April und es war genau wie du es auch beschreibst wunderschön. Es war zu der Zeit „Fort Myers Film Festival“ und abends gabs an unserem Strand Beach-Cinema mit Popcorn und einem süßen Disney Film.
    Im Zimmer an der Wand stand „life at the beach is simple“ und so wars.

  4. Moin! Ich plane nach meinem Urlaub in Schenna Südtirol eine USA Rundreise und ich werde in jedem Fall einen Abstecher an den Fort Myers Beach machen, die Bilder sind echt sehr schön geworden! Vielen Dank für deinen Artikel und beste Grüße

    • Mandy sagt

      Hi Malte,

      danke sehr, freut mich, dass dir der Artikel gefallen hat 🙂 Ist wirklich toll dort und ich würde jederzeit wieder nach Ft. Myers, insofern es in die Route passt. Ein Nachmittag war leider viel zu kurz. Abseits vom Strand kann man dort übrigens auch noch die Thomas Edison und Henry Fords Winter Estates besichtigen, was ich bei mehr Zeit gern gemacht hätte.

      Wünsch dir in jedem Fall schon jetzt eine wunderbare Zeit in Florida 🙂

      LG, Mandy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.