BUCKET LIST, FEATURED, USA
Kommentare 28

Bucket List – USA

flag

Hach ja, Amerika…mein liebstes Reiseland sorgt immer wieder für massives Fernweh bei mir. Zum Beispiel momentan. Seit Tagen geistern mir viele neue (und alte) Wunsch-Reiseziele in den USA durch den Kopf. Zeit das Gedanken-Wirr-Warr los zu werden! Und am besten geht das, in dem ich das Ganze einfach mal schwarz auf weiß auf’s virtuelle Papier bringe.

Ein paar Dinge auf meiner, bisher imaginären, USA – Bucket List habe ich mir in den letzten Jahren schon erfüllen können, aber Amerika ist einfach sooo riesig und hat so unheimlich viele tolle Ecken zu bieten, dass die Liste irgendwie trotzdem immer länger statt kürzer wird (ok, DAS ist aber mal generell so ein „Problem“). Mal davon abgesehen, ist mein größter Wunsch ja sowieso einmal alle Bundesstaaten Amerikas zu besuchen…Dabei gilt für mich wenigstens der Aufenthalt in einer Stadt oder Region – nur ein Flughafen-Stop oder Durchfahrt mit Bus, Bahn etc. wäre ja geschummelt, nicht wahr?

Aber genug des Vorgeplänkels, kommen wir nun mal zu dem Wesentlichem:

Bisher besuchte Staaten: 10


Create Your Own Visited States Map

Noch zu besuchende Staaten: 40

Wie man sieht, hab ich noch einiges vor mir (vor allem in der Mitte Amerikas) 🙂

Und so schaut es dann auch aktuell auf meiner Bucket List für die USA (querbeet) aus:

 

  • noch mehr rote Steine im Valley of Fire & Red Rock Canyon bestaunen
  • Kayaken, baden, relaxen im Bahia State Honda Park, Florida (leider hat das Wetter im letzten Jahr nicht mitgespielt)
  • Bootstour auf dem Lake Powell & den Antelope Canyon besuchen
  • Route 66
  • Atlanta -> wegen Martin Luther King`s  &  Margret Mitchell
  • Boston
  •  zur Weinprobe ins Nappa-Valley
  • Hollywood & Co – Los Angeles
  • Badlands Nationalpark, South Dakota
  • Für eine Weile in den USA leben (3 Monate Washington DC)IMG_20141030_153240
  • muss ich sehen: die türkisfarbenen Geysire im Yellowstone  (in der Zwischenzeit schau ich mir die traumhaften Fotos von Thomas und Melanie an)
  • zu den Burgess Falls nach Tennessee
  • Relaxen am Miami Beach
  • mich auf die Glasbalkone des Willis Tower in Chicago trauen
  • Dem Antebellum-Trail in Georgia folgen
  • im Pazifik, Atlantik und Golf von Mexiko baden
  • an die großen Seen in Michigan
  • mit dem Schlauchboot oder Kayak über den Colorado Rivers (richtig Lust drauf bekommen durch den tollen Bericht von Anke & Thorsten)
  • Durch Savannah spazieren und Forrest Gumps Bank suchen
  • zum Indian Summer nach Neuengland
  • mit dem Auto über die Bonneville Salt Flats in Utah düsen
  • Springfield: Auf den Spuren von Abraham Lincoln
  • Ein paar Tage in San Francisco verbringen
  • zu den heißen Quellen nach Hot Springs & Little Rock (da wo Bill Clinton aufgewachsen ist)
  • Philadelphia
  • eine Rodeo-Show besuchen
  • einer Präsidenten-Inauguration (Hillary Clinton 2017!? – das wärs!) beiwohnen
  • mit Delphinen auf den Keys schwimmen

Weitere Tipps von Freunden, die sich verdammt gut anhören:

  • Austin, Texas
  • Santa Barbara
  • Sedona
  • Portland
  • Sun Valley, Idaho

…to be continued.

Welche Orte auf der Liste habt ihr schon besucht? Welche sollten unbedingt noch auf meine Liste? Ich freu mich auf eure Kommentare & Tipps!

28 Kommentare

  1. Barbara sagt

    Hallo Mandy,
    Savannah und Charleston waren toll, such Dank deiner Empfehlungen, DC hat mir auch sehr gut gefallen. Was auf deiner Liste fehlen könnte, ist auf jeden Fall ein Besuch der Outer Banks in NC, einfach traumhaft schön. Und meine Fahrt auf dem Blue Ridge Parkway war auch ein atemberaubendes Erlebnis.
    Sedona ist übrigens wirklich wunderschön und der Antelope Canyon eine völlig andere Welt, irgendwie überirdisch. Einen Helikopterflug über den Grand Canyon musst du unbedingt machen. Und Lake Tahoe ist soooo schön.

    Du siehst, es gibt noch soooooo viel zu entdecken. Ich fahre nächstes Jahr wieder in den Westen und werde mir eine Tour um San Francisco bauen. Vielleicht hast du ja ein paar Tipps für mich?
    Gruß aus Berlin
    Barbara

    • Mandy sagt

      Hallo Barbara,

      mensch, wie schön! Hab erst letztens dran gedacht, dass du mittlerweile von deiner Tour zurück sein müsstest. Freu mich, dass du eine tolle Reise hattest und dir meine Tipps ein bissl weiter geholfen haben. 🙂 Als ich Outer Banks gelesen habe, hat es sofort Klick gemacht – da musst ich gleich an Nicholas Sparks „Das Lächeln der Sterne“ denken, ich glaube das spielte auch da. Wie lang warst du denn insgesamt unterwegs? Den Blue Ridge Parkway muss ich mir mal anschauen, davon hab ich auch schon ein bisschen was gehört. Einzig beim Helikopterflug über den Grand Canyon wird mir allein beim Gedanken daran etwas flau im Magen… 😉

      Klasse übrigens, dass du schon am Planen für den nächsten Trip bist. San Francisco ist wirklich wunderbar, da möchte ich auf jeden Fall auch noch einmal hin! Und da fallen mir definitiv ein paar Tipps dazu ein. Was hast du denn in der Ecke schon so gesehen? Lake Tahoe warst du schon, wenn ich das richtig rauslese?

      Liebe Grüße nach Berlin

      Mmmh, zu

      • Barbara sagt

        Hallo zurück,
        Genau der von dir genannte Film war der Grund für meinen Abstecher auf die Outer Banks. das Haus mit den blauen Fensterläden steht zwar nicht mehr so einsam am Strand wie noch zu den Dreharbeiten – es wurde in den Ort Rodanthe umgesiedelt und ist von anderen Häusern umrahmt – man kennt es aber sofort und natürlich habe ich es fotografiert.
        Falls du dort mal hinfahren solltest, buche rechtzeitig ein Zimmer im obersten Stock auf der Meerseite im Cape Hatteras Motel in Buxton. Großartig, man wohnt praktisch auf dem Strand wie man es im Film gesehen hat.
        Ich war schon mal in San Francisco, tolle Stadt, jetzt möchte ich noch mehr drumherum machen. Plan ist nach SF zu fliegen und dann mit dem Wagen and der Küste noch Norden, dann ostwärts über die Rockys, nochmal nach Tahoe, runter zum Yosemite NP und oberhalb von LA (war ich auch schon, muss ich nicht mehr haben) zurück an die Küste und dann entlang der Küste zurück nach SF. So die grobe Planung so far.
        Wohin geht deine nächste Tour?
        LG
        Barbara

        • Mandy sagt

          Hallo Barbara,
          vielen lieben Dank für den tollen Tipp mit dem Cape Hatteras Motel – das hört sich fantastisch an! Btw, die Sparks-Verfilmungen spielen aber auch immer an so wunderschönen Orten 😉

          Deine nächste Tour gefällt mir, sehr schöne Route hast du dir ausgesucht! – Für SF könnte ich dir noch folgendes empfehlen, falls du das noch nicht gesehen/gemacht hast: Eine Bay Cruise – da gehts vom Fishermans Wharf an Alcatraz vorbei bis unter die Golden Gate Bridge, was ich als Einstieg an meinem ersten Tag dort echt toll fand. Dann unbedingt bummeln im Haight/Ashbury Viertel und die „Painted Lady“ Victorians anschauen – die sehen ein wenig wie die Painted Ladies am Alamo Square aus, nur viel schöner! Das Viertel Castro fand ich noch ganz interessant, den Japanese Tea Garden im Golden Gate Park und die Ecke rund um den Coit Tower & Filbert Steps. Und natürlich über die Golden Gate Bridge laufen/fahren, aber das hast du bestimmt schon gemacht beim letzten Besuch? 😉 Ach ja, und falls du amerikanische Diner magst – mir hat das Lori´s Diner sehr gut gefallen. Gibt ja schon so einige coole in SF. Weißt du schon zu welcher Jahreszeit du fahren wirst?

          Mein nächster Trip geht – soviel sei hier schon mal verraten(bald dazu mehr im Blog) – noch einmal in den Osten der USA… nächstes Jahr möchte ich aber gerne mal den Westen erkunden! So die typische Ersttäter-Tour mit SF, LA, San Diego, LV und den National Parks. Aber das ist ja noch ein bisschen hin 😉

          Liebe Grüße & einen schönen Start in die Woche
          Mandy

  2. Liebe Mandy,
    wow, eine wunderbare Bucket-List hast du da. Vielen lieben Dank für deine Erwähnung unseres Blogs. Berichte doch einmal wie es dir gefallen hat, wenn du den Punkt auf der Liste abhaken kannst 🙂 Für uns steht auf einer USA Bucket-List auf jeden Fall auch ein Roadtrip durch Alaska! Empfehlen können wir dir auch einen Roadtrip über den Highway Nr. 1 zwischen San Francisco und Los Angeles. Wundervolle Gegend!

    Liebe Grüße
    Anke

    • Mandy sagt

      Hallöchen hallo Anke,

      lieben Dank, freut mich, dass die Liste gefällt 🙂 Alaska finde ich auch sehr interessant, wobei ich fast glaube, dass es mich dorthin eher als Letztes verschlagen wird…wegen der Kälte & so. Aber es könnte gut sein, dass mich die Alaska-Berichte von Kathrin (Frl. Draußen) demnächst vom Gegenteil überzeugen;) Vorher muss es aber auf jeden Fall ein Roadtrip an der Westküste mit dem Highway Nr. 1 sein, davon träum ich schon so lange…Gibts da diesbezüglich bei euch eigentlich in näherer Zukunft auch einen Beitrag? Würde mich freuen 🙂

      Liebe Grüße!

  3. Hi Mandy,

    tolle Liste mit vielen interessanten Wünschen.

    Einige davon haben wir schon erlebt – und ich kann Dir von keinem Einzigen davon abraten – schlimm, oder? 😉

    LG Thomas

    PS: Und vielen, lieben Dank fürs Verlinken!

    • Mandy sagt

      Hallo Thomas,

      oh je, genau das hab ich befürchtet! 😉 Ich sag ja: die Liste wird wohl eher länger als kürzer werden…

      LG Mandy

  4. Ohkrass, dieses Bild von der Golden Gate ist ja der Hit!
    Eine schöne Liste, die mir sofort auch Fernweh macht. Ich habe ein Jahr im Osten der USA gelebt und war einmal in Californien, aber so ein richtiger langer Trip mit dem Mann… das wäre schon toll und Deine Lsite hat so richtig Lust drauf gemacht.
    Leider sind mir derzeit die Einreise-Allüren zu rigide, ich hätte echt Angst, dort quasi an der Tür abgewiesen zu werden. Daher wird das wohl erst einmal nichts. Der Mann und ich haben das aufs Rentner-Dasein verschoben. 😉
    Aber ich lese gerne bei Dir weiter.
    LG /inka

    • Mandy sagt

      Huhu, na da hab ich gestern ja scheinbar das richtige Golden Gate Foto aus der Bilderflut ausgewählt(war gar nicht so einfach) – dankeschön! 🙂 Wo hast du denn das Jahr in den USA gelebt, wenn ich fragen darf? Das mit dem Einreiseprozedere ist schon ne Sache für sich, da hast du recht. Wieso hast du denn das Gefühl, du könntest da vor Ort abgewiesen werden? Normalerweise ist man ja mit der ESTA-Bestätigung im Vorfeld relativ abgesichert…? Ich mein, nervös bin ich selbst trotzdem jedes Mal aufs Neue, sobald ich gelandet bin, dass muss ich schon auch sagen.

      Lieben Gruß, Mandy

  5. Hey Mandy,

    auf meiner USA-Wunschliste stehen auch noch sooooo viele Dinge! 🙂 Den größten davon, Alaska, kann ich seit letzter Woche zum Glück abhaken 🙂 Ich glaub meine nächste USA-Reise führt mich nach Oregon (Portland und vor allem gaaaaanz viel Berge und Wälder und Wandern und…). Und zum Crater Lake will ich natürlich auch unbedingt.

    Danke für’s Verlinken und viele Grüße
    Kathrin

    • Mandy sagt

      Hi Kathrin,

      puh, da bin ich ja froh, dass ich nicht die Einzige mit so ner ellenlangen USA-Wunschliste bin! 😉 Auf deine Alaska-Berichte freue ich mich schon wie Bolle, die Bilder von unterwegs sahen schon mal echt vielverpsrechend aus! Finds auch so cool, dass du den Roadtrip allein gemacht hast und dann Wandern in weiter Flur und überhaupt…was das angeht, muss ich mich noch bissl mehr trauen, weil ich das auch gern machen möchte, insofern mal keine Reisebegleitung zur Verfügung steht. Und mir Alleinreisen, wenn bisher auch eher in Städten, echt viel Spaß macht!

      Liebe Grüße!

  6. Hallo Mandy,

    tolle Bucket-List hast du da zusammengestellt. Ich habe zwar schon vieles davon gesehen, aber ein paar Sachen sind bei mir auch noch offen, die ich gerne besuchen bzw. erleben würde.

    Auf den Spuren von Abraham Lincoln könntest du auch noch an seinem Geburtsort in Kentucky vorbeischauen.

    Abraham Lincoln’s Birthplace und Boyhood Home befinden sich bei Hodgenville, Kentucky am Knob Creek, was etwa eine Fahrtstunde von meiner zweiten Heimat Louisville entfernt ist. Auf dem Weg dahin kann man auch gleich den „My Old Kentucky Home State Park“ besuchen.

    LG
    Simon

    • Mandy sagt

      Huhu Simon,

      dankeschön für deinen Kommentar und die wunderbaren Tipps bezüglich Abraham Lincoln 🙂 Ich muss gestehen, dass ich was Lincoln angeht, außer DC, tatsächlich nur noch Springfield auf dem Schirm hatte. Klasse, dass es da noch mehr Orte gibt, die es sich lohnt zu besuchen! Was steht denn bei dir als Nächstes an, hast du schon Pläne/ Ideen?

      Lieben Gruß & einen schönen Start in die Woche
      Mandy

  7. Immer gerne.

    Ich plane einen Roadtrip für diesen September nach Kentucky, Tennessee, Alabama und Texas. Ich werde selbst in Kentucky die Mammoth Cave besuchen, die ich leider tortzdem, dass sie fast vor meiner Haustüre war nie gesehen habe.

    Auch möchte ich gerne im Osten von Kentucky die Cumberland Gap bzw. Falls mitnehmen, sowie evtl. in Western Kentucky das Land between the Lakes. In Texas habe ich bisher viel vom BBQ-Trail auf meiner Liste. In Alabama möchte ich unbedingt mal ein alter Herrenhaus auf einer Plantage besuchen.

    Für Mississippi, Louisiana und Arkansas habe ich noch wenige Stopps geplant. Ist aber alles noch in der Detailplanung sobald die Flüge gebucht sind.

    • Mandy sagt

      Oh, das sieht nach einer spannenden Route aus. Da ist so einiges dabei, was ich noch nicht kenne – wie der BBQ-Trail, die Mammoth Cave und die Cumberland Gap. Bzw. Kentucky und Texas mal generell. Wie lange hast du für deinen Trip geplant? Hört sich nach einer längeren Tour an 😉

      Übrigens gibt es bei Thomas und Melanie von Reisen-Fotografie einen Aufruf – hast du den zufällig schon gesehen? Sie suchen Teilnehmer für eine Artikelreihe zu den 50 Bundesstaaten, vielleicht hast du ja Lust mitzumachen? Ich bin mir sicher, dass es nicht soo viele Leute gibt, die Kentucky so gut kennen wie du 😉 Hier mal noch der Link: http://www.reisen-fotografie.de/50-bundesstaaten-50-tipps-von-reisenden/

  8. Geplant sind mal 3 Wochen plus vielleicht ein paar mehr.

    Danke für den Tipp Melanie,

    ich habe mich bereits für den Bundesstaat Kentucky beworben 🙂

    • Mandy sagt

      Wunderbar 🙂 Da bin ich ja mal gespannt wie deine endgültige Tour ausschauen wird;)

  9. Hallo Mandy,

    eine eindrucksvolle Liste! Aber bei der Größe und Vielfalt der USA auch gerechtfertigt. Habe in den 80/90ern ne Menge Orte entlang der Ostküste und im Süden (v a Alabama, Georgia, Florida, ein wenig MississippiLouisiana usw) besucht (habe Verwandte dort, die aber inzwischen alle in die NY-Gegend gezogen sind).

    Nach vielen Jahren der USA-Abstinenz war ich dieses Jahr mit Familie zum ersten Mal im Westen der USA im RV unterwegs. Absolut zu empfehlen! HW1, Nationalparks, L.A. usw… hat uns echt sehr gut gefallen. Und obwohl wir 5.5 Wochen Zeit hatten, war das natürlich bei weitem nicht genug. Kalifornien ist sehr schön, wie du ja auch weisst, aber auch Arizona, Utah und Nevada können wir wärmstens empfehlen. Müssen wir bald mal wieder hin. Ich würde ja auch gerne nach Alaska, aber meine Frau macht da im Moment noch nicht wirklich mit… denen Kids würde das sicher auch gefallen.

    Tollen Blog has du übrigens!

  10. Pingback: 17 Tage USA - Erster Trip-Überblick - Travelroads

  11. Hallo Mandy,

    coole Liste! Ich war bisher noch gar nicht in den Staaten, aber da muss ich unbedingt noch hin.

    Ich würde ja vor allem gerne eine Nacht im Death Valley verbringen und den bestimmt wunderschönen Sternenhimmel bestaunen.

    Viele Grüße
    Christian

    • Mandy sagt

      Hi Christian,

      was für eine wunderbare Idee! Ich glaube, Sterne schauen ist in solchen Gegenden wie das Death Valley noch einmal eine ganz andere Nummer. Falls du vor mir da sein solltest, sach Bescheid, wie es war 😉
      Hast du schon Pläne, wohin dein nächster Trip geht?

      Lieben Gruß
      Mandy

      • Alles klar, mach ich! 🙂

        Nachdem wir dieses Jahr bisher nur Roadtrips gemacht haben, entschieden wir uns dafür im November nochmal was extrem entspannendes zu machen. Für uns geht’s in das Süd Ari Atoll der Malediven mit der Hoffnung mal Walhaie zu sehen 🙂

        Viele Grüße
        Christian

  12. DAS ist ja mal ne Bucket Liste 🙂 . Da steht Dir ja noch einiges bevor. Der Westen: It’s a must. Die roten Steine – allein dort kann man Jahre verbringen. VoF in Nevada, der Hwy 50, Utah… mit allem, was dazu gehört. Arizona .. mit allem. Sehr schön ist New Mexico.
    Und natürlich die Route 66. Unser momentanes Lieblingsthema. Falls Fragen sind… her damit. Death Valley .. ebenfalls ein MUSS. Die Liste lässt sich fortsetzen. Und es wird viiieel Zeit in Anspruch nehmen. Und quer durch … Lincoln Highway oder Hwy 80 .. steht bei uns auch noch an. Und und und…
    Happy Trails
    Ellen & Udo

  13. Wow, eine super Liste – und viele tolle Tipps! Vielen Dank.

    Wenn ich es in den nächsten Jahren endlich mal schaffen sollte in die USA zu reisen, werde ich mir deine Liste vorher definitv noch mal anschauen 😉

    Liebe Grüße,
    Patricia

    P.S.: Meine Bucket List kannst du dir hier anschauen: http://www.moms-blog.de/bucket-list-97dinge/

  14. Pingback: Roadtrip Colorado und Wyoming - 1 Woche unterwegs im Wilden Westen - Travelroads

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.