8 In ACROSS THE USA/ Oregon

Oregons wilde Pazifikküste – Ecola State Park & Cannon Beach

Eine Reise nach Oregon wäre nicht komplett ohne eine Fahrt entlang der wunderschönen Oregon Coast auf dem US Highway 101. Mehr als 450 km lang schlängelt sich die Küstenstraße in Oregon an steil abfallenden Klippen den Pazifik entlang bis nach Kalifornien. Atemberaubende Ausblicke auf den tiefblauen, oft türkisschimmernden Ozean, inklusive. Die Küste in Oregon lässt bei all jenen das Herz hochschlagen, die Sehnsucht nach langen, einsamen Stränden und wilder, ungezähmter Küstenlandschaft haben. Und wem Big Sur in Kalifornien gefallen hat, der wird diese Strecke ebenfalls lieben.

1 Tag am Meer in Oregon

Seaside

Endlich wieder am Meer! Salzige Luft, kreischende Möwen und das sanfte Rauschen der Wellen – untrügliche Zeichen dafür, dass wir nach unserer dreistündigen Fahrt von Seattle/Tacoma an der Oregon Coast angekommen sind. Unser Road Trip  hat somit offiziell begonnen! Nach dem Check-In in unserem netten Motel, geht es schnurstracks zum dahinter liegenden Strand. Die Sonne strahlt und es ist wärmer als ich erwartet hatte. Über feine Sanddünen laufen wir bis hinunter zum Meer. Kurz vergrabe ich meine nackten Füße im kalten Pazifikwasser und genieße den Moment, als ich auf nichts als den unendlichen Ozean vor mir blicke. Urlaubsfeeling pur!

Wir verweilen aber nicht lange, denn wir wollen noch ein wenig die Gegend erkunden. Ein kleiner Spaziergang durch das kleine, hübsche Seaside folgt, bis wir wieder mit dem Mietwagen in Richtung Cannon Beach aufbrechen.

Unser Motel – das Ebb Tide Oceanfront Inn

Am Pazifik in Seaside

Ecola State Park

Bevor Synke und ich zum Cannon Beach fahren, machen wir allerdings einen Zwischenstop im Ecola State Park. Während der Roadtrip-Recherche stieß ich zufällig auf den State Park, der direkt zwischen Seaside und Cannon Beach liegt. Der Park verspricht verschiedene Wanderwege direkt an der Pazifikküste sowie durch den für den Nordwesten so typischen Regenwald. Leider sind einige der Wanderwege aufgrund des – überraschung – Regens so schlammig, dass sie für uns heute unpassierbar sind. Außerdem ist der schönste Trail derzeit wegen Bauarbeiten gesperrt – schade, aber daran können wir nichts ändern.

Nichtsdestotrotz erwarten uns hier wunderschöne Aussichten auf den weiten Pazifik und auf die Felsen am Cannon Beach. An diesem Sonntagnachmittag treffen wir im Park auf viele Locals, die zusammen picknicken, surfen oder wie wir den Strand entlang spazieren.

Und auch die Fahrt durch den Regenwald hat etwas Mystisches und Geheimnissvolles. Fehlen nur noch Feen, Kobolde oder Vampire. Vampire? Richtig gehört. Die bekannte Twilight-Saga wurde in dieser Umgebung gedreht, teilweise in Oregon, teils in Washington State, und irgendwie erinnert mich die Szenerie in diesem Moment sehr daran.

Rainforest im Ecola State Park

Surfer’s paradise

Haystack Rock  – Cannon Beach

Von da aus, ist es schließlich nur ein Katzensprung bis nach Cannon Beach. Unser letztes Ziel an diesem Tag: Haystack Rock in Cannon Beach. Der massive Felsen ist nicht nur unübersehbar, sondern auch eines der beliebtesten und bekanntesten Fotomotive der Pazifikküste in Oregon. Wir schlendern den langen Sandstrand entlang und beobachten die Leute, die hier ebenso wie am Ecola State Park, entspannt den Sonntagnachmittag bzw. Abend verbringen.

Haystack Rock in Cannon Beach

Sunset in Seaside

Zurück in Seaside, lassen wir den Abend in der Seaside Brewing Company bei einem Craft-Beer und Chips ausklingen und schaffen es noch halbwegs zum Sonnenuntergang zum Strand. Ein herrlicher Tag am Meer geht zu Ende… Und auch wenn wir gern noch mehr Zeit an der Pazifikküste verbringen würden – haben wir das Beste aus 1 Tag am Meer gemacht.

Unterkunft: Ebb Tide Oceanfront Inn / 1 Ü / Seaside

Tolles Motel direkt am Strand und je nach Zimmer mit Blick auf die Dünen. Groß, geräumig, sauber, kostenloses Wlan, Whirlpool, Indoor-Pool sowie kostenlose Parkplätze inbegriffen. Frühstück gibt es in der Lobby der Rezeption – war allerdings nicht soo der Hit.

Weiterempfehlung? Auf jeden Fall!

Ebb Tide Oceanfront Inn

Steht die Küste Oregons auch bald bei euch auf dem Programm?

8 Comments

  • Reply
    Imke
    07/08/2017 at 18:19

    Liebe Mandy,
    jaaaa…. jetzt steht Oregon auch auf unserer Liste. Danke 🙂
    Super-schöne und wirklich sehr wilde Bilder. Es sieht wirklich unheimlich vielfältig, rau und gleichzeitig wunderschön aus. Der Haystack Rock gefällt mir besonders gut. Ein tolles Fotomotiv. Ich freue mich auf weitere Reiseberichte von dir. 🙂
    Liebe Grüße aus HH!

    • Reply
      Mandy
      09/08/2017 at 15:12

      Liebe Imke,
      dankeschön für das tolle Kompliment! <3 Freut mich, dass Oregon jetzt auch auf eurer Liste gelandet ist - wirklich ein schöner Bundesstaat. 🙂

      Liebste Grüße
      Mandy

  • Reply
    Synke
    07/08/2017 at 20:44

    Das war ein schöner Tag am Meer und ein guter Kick-Off für den Trip durch Oregon!

    • Reply
      Mandy
      09/08/2017 at 15:13

      Oh ja, das war’s! 😉

  • Reply
    Jutta
    12/08/2017 at 12:02

    Ich wollte schon immer einmal nach Oregon, an die Küste, diese Felsen im Meer sehen! So schön! Sonnige Grüße, Jutta

  • Reply
    USA Roadtrip: Street photography | Synke Unterwegs
    16/08/2017 at 22:03

    […] Oregons Wilde Pazifikküste […]

  • Reply
    USA Roadtrip: Route Seattle - Yellowstone - L.A. (+ Highlights und Infos) - Travelroads
    31/08/2017 at 14:04

    […] → Zum Blogpost geht es hier entlang […]

  • Reply
    Tipps für Outdoor Aktivitäten in Jackson Hole, Wyoming
    06/09/2017 at 16:47

    […] Oregons Wilde Pazifikküste […]

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: