• Arches National Park Winter Tipps

    Den Arches National Park im Winter besuchen? Gute Idee!

    Der Arches National Park mit seinen mehr als 2000 roten Steinbögen in Utah gehört zu den Highlights auf einem Roadtrip durch den Südwesten der USA. Den National Park habe ich einmal bei heißen Temperaturen im Juni und einmal bei Kältegraden im Februar besucht. Ein Unterschied wie Tag und Nacht, nicht nur temperaturtechnisch. Welche Wanderungen ich unternommen habe und wieso ein Besuch des Arches National Parks im Winter ein Geheimtipp ist, verrate ich euch heute.

  • colorado river dead horse state park

    Sonnenuntergang im Dead Horse Point State Park, Utah

    Welcome to Westworld! Mit einem fulminanten Auftakt startet unser kleiner Winter-Roadtrip durch Utah’s Mighty 5: Mit einem Sonnenuntergang im Dead Horse Point State Park. Viele fahren an dem kleinen State Park vorbei, hat das Örtchen Moab doch mit dem Arches und Canyonlands National Park zwei Hot-Spots zu bieten, die ausgiebig erkundet werden wollen. Warum sich dennoch ein kurzer Besuch lohnt? Lest selbst.