• Cypress Gardens South Carolina kleine weiße Brücke spiegelt sich im dunklen Wasser

    Sehenswürdigkeiten in South Carolina

    Filmreif – In den Sümpfen von Cypress Gardens, South Carolina

    Nahe Charleston gibt es einen Ort, der die Herzen von Film- und Outdoor Fans höher schlagen lässt: Cypress Gardens in South Carolina. Das Herzstück des Naturschutzgebiets umfasst eine riesige Schwarzwasser-Sumpflandschaft, die man auf Wanderwegen oder mit dem Boot erkunden kann. Hier könnt ihr sogar durch die Filmkulisse von „The Notebook“ (Wie ein einziger Tag) fahren und euch ein bisschen wie Noah und Allie fühlen. Vier Jahre konnte man dieses kleine Kleinod, aufgrund der Verwüstung durch den verheerenden Hurrikan in 2015, nicht besuchen. Umso schöner, dass dieses idyllische Fleckchen nun wieder für Besucher geöffnet ist.

  • Wildwasser-Rafting in Jackson Hole, Wyoming

    Kurz vor dem Abenteuer plötzlich kalte Füße kriegen – kennt ihr das Gefühl? Mich erwischt es bei unserer geplanten Tour auf dem Snake River in Jackson Hole, Wyoming. Mein erstes Mal Wildwasser-Rafting. Ja, der Gedanke an eine Fahrt auf einem reißenden Fluss jagte mir bereits vorher irgendwie Angst ein. Andererseits wollte ich das gern einmal ausprobieren und freue mich seit Wochen darauf. Schließlich ging es hier ja nicht um einen Fallschirmsprung oder Bungee-Jumping. Wozu mich keine 10 Pferde kriegen würden. Jedoch werde ich immer nervöser, je näher der Ausflug rückt.  Und am Tag zuvor bin ich sehr, sehr kurz davor…

  • Pikes Peak Garden of the Gods

    Colorado – Vom Pikes Peak bis zum Garden of the Gods

    Vom Pikes Peak zum Garden of the Gods: Ein Tag der Kontraste. Oder auch: Das Lied von Eis und Feuer. Denn unterschiedlicher hätten diese beiden Highlights nicht sein können: Während ich mittags noch in eisiger Höhe über schneebedeckte Berge schaute, erwartete mich Nachmittags im Tal eine feuerrote Felslandschaft. Aber ich greife vor, beginnen wir von vorn.

  • Roadtrip Colorado und Wyoming – 1 Woche unterwegs im Wilden Westen

    Vier Wochen sind mittlerweile vergangen und mindestens ebenso lange versuche ich meine Gedanken und Erlebnisse, von meinem kleinen Roadtrip durch Colorado und Wyoming, in Worte zu fassen. Was mir bisher noch nicht so recht gelingen will. Dabei schaffe ich es sehr wohl, einige eingefangene Momente, Gefühle und Gedanken der Reise in kleiner Dosis auf Facebook & Instagram zu teilen. Die Sache ist wohl die: Ich bin immer noch zu geflasht von all den Eindrücken. Und DAS hatte ich im Vorfeld irgendwie so gar nicht von dieser Ecke der USA  erwartet – stehen sie noch nicht mal wirklich auf meiner Bucket List!

  • New Orleans – Mit dem Kayak durch die Sümpfe Louisianas

    (Teil 2) Bereits nach meiner Kanu-Tour durch die Sümpfe South Carolinas 2014 stand fest: Das muss ich unbedingt noch einmal wiederholen! Und wo ginge das besser als rund um New Orleans, dass für seine einzigartige Sumpflandschaft bekannt ist? So nutzte ich die Chance bei meinem Aufenthalt und buchte für einen Nachmittag eine Tour durch die Bayous etwas außerhalb von New Orleans – diesmal mit dem Kayak.

  • Alligatoralarm! Auf ins Shark Valley im Everglades National Park

    (Tag 15) Bye Naples, hello Everglades! Bei strahlendem Sonnenschein machen wir uns heute auf in die Everglades, genauer gesagt ins Shark Valley (nein, Haie gibt’s da nicht ;)) – dort wollen wir nämlich nicht mit dem Air-Boat durch die Everglades düsen, sondern den Nationalpark via Fahrrad erkunden. Das unser Vorhaben aber buchstäblich ins Wasser fallen sollte und wie man trotz Regens einen tollen Tag in den Everglades erleben kann – das erfahrt ihr im folgenden Bericht.

  • Bucket List – USA

    Hach ja, Amerika… Mein liebstes Reiseland sorgt immer wieder für massives Fernweh bei mir. Zum Beispiel momentan. Seit Tagen geistern mir viele neue (und alte) Wunsch-Reiseziele in den USA durch den Kopf. Zeit das Gedanken-Wirr-Warr los zu werden! Und am besten geht das, in dem ich das Ganze schwarz auf weiß auf’s virtuelle Papier bringe.

  • Boone Hall Plantation - Mont Royal aus Fackeln im Sturm

    Besuch auf der Boone Hall Plantation

    …oder vielen auch besser bekannt als Mont Royal aus Fackeln im Sturm. Nachdem wir noch ein wenig durch Charleston geschlendert sind, geht´s mit dem Auto in 20 Minuten zu der ehemaligen Baumwollplantage. Am Eingang kaufen wir noch unsere Tickets und kurz darauf stehen wir auch schon vor ihr: Der berühmten Avenue of Oaks.