• Eine der berühmtesten Felsformationen im Bryce Canyon: Thor's Hammer

    In Bildern – Utah im Winter

    Einmal Utah im Winter erleben: Im Februar verschlug es mich für 10 Tage in einen meiner liebsten Bundesstaaten der USA. Zu zweit ging es auf einen Trip durch die fünf Nationalparks, Salt Lake City und dem einen oder anderen Abstecher. Für die Fotoparade von Michael von „Erkunde die Welt“ habe ich versucht die schönsten Bilder dieser Reise aus dem ersten Halbjahr auszuwählen – was sich als gar nicht so einfach herausstellte. Kommt mit auf fotografische Reise durch den Beehive-State im Winter!

  • colorado river dead horse state park

    Sonnenuntergang im Dead Horse Point State Park, Utah

    Welcome to Westworld! Mit einem fulminanten Auftakt startet unser kleiner Winter-Roadtrip durch Utah’s Mighty 5: Mit einem Sonnenuntergang im Dead Horse Point State Park. Viele fahren an dem kleinen State Park vorbei, hat das Örtchen Moab doch mit dem Arches und Canyonlands National Park zwei Hot-Spots zu bieten, die ausgiebig erkundet werden wollen. Warum sich dennoch ein kurzer Besuch lohnt? Lest selbst.

  • Zu den Capitol Reef Nationalpark sehenswürdigkeiten gehört diese Holzscheune vor roten Felsen

    Capitol Reef National Park – Sehenswürdigkeiten & Tipps für 1 Tag

    Auf in unbekannte Gewässer! Habt ihr den Capitol Reef Nationalpark bereits besucht? Wenn nicht, dann sollte er schleunigst auf eure Liste.  Der wohl unbekannteste der „Mighty 5“ in Utah ist bisher noch der dort am wenigsten besuchte Nationalpark – dabei kann er es durchaus mit seinen berühmten Nachbarn aufnehmen. Ich zeige euch die Capitol Reef National Park Sehenswürdigkeiten, die wir an 1 Tag besucht und welche Wanderungen wir unternommen haben.

  • Bryce canyon im februar mit schnee

    Bryce Canyon im Winter – einfach zauberhaft!

    Bryce Canyon im Winter und mit Schnee – ein einmaliges Erlebnis! Als ich zu meinem kurzfristigen Trip im Februar nach Utah, genauer nach Salt Lake City & in die Nationalparks, aufbrach, wusste ich: Das darf ich nicht verpassen. Seit ich Bilder vom Bryce Canyon im Winter gesehen habe, faszinierte mich der Gedanke die berühmten orangeleuchtenden Hoodoos einmal mit Schnee bedeckt zu erleben. Wenn man schon mal zu der Zeit da ist… und mein Wunsch wurde erfüllt! Kommt mit auf eine Wanderung ins Winter Wonderland im Bryce Canyon Nationalpark.

  • Advent, Advent – Welche 3 Weihnachtsmärkte du in Dresden nicht verpassen solltest

    Wenn die Adventszeit beginnt, ist es auch in Dresden wieder soweit: Die Weihnachtsmärkte öffnen ihre Pforten.  Kleine, beleuchtete und weihnachtlich geschmückte Buden, Adventslieder, die im Hintergrund dudeln und überall duftet es nach Glühwein und gebrannten Mandeln – ich liebe es! Dresden ist ja vor allen Dingen für den Striezelmarkt, einen der ältesten Weihnachtsmärkte in Deutschland, bekannt. Persönlich finde ich allerdings die Weihnachtsmärkte rund um den eigentlichen Striezelmarkt gemütlicher und schöner. Aber dazu gleich mehr! Falls du einen Besuch in Dresden zur Adventszeit planst, gibts hier heute meine Top 3 der Weihnachtsmärkte in der Stadt, die du nicht verpassen solltest.

  • In Bildern – Winterspaziergang durch Dresden

    Eiseskälte, graues und trübes Wetter – die letzten Tage waren doch weder stimmungsfördernd noch animierten sie einen zum freiwilligen Rausgehen, nicht? Um so mehr habe ich mich gefreut als pünktlich zum Sonntag die Sonne hervor kam und so zu einem winterlichen Spaziergang durch meine derzeitige Heimatstadt Dresden einlud.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen