1 In ACROSS THE USA/ NEW YORK CITY

New York Tag 6 – Unterwegs im Greenwich Village

Washington Square New York

Es war Montagmorgen und heute wollte ich noch ein wenig durchs West und Greenwich Village bummeln. Aber irgendwie war mir noch nicht so recht nach Aufstehen – ich fühlte mich ein wenig schlapp und als ob eine Erkältung im Anmarsch wäre. Hinzu kam der Blick aus dem Fenster, der mir wieder eine trübe Aussicht bescherte. Aber ich wollte ja noch den restlichen Tag so gut wie möglich verbringen, also raus aus dem Hostel und zuerst zum Abschiedsfrühstück mit den Jungs :-)

Dafür gingen wir in ein Café an der Upper East Side in der Nähe vom Central Park. Wir genossen unseren Kaffee und Cappuccino bei ein paar Pancakes und Eiern. Während des Frühstücks resümierten wir noch ein mal die letzten gemeinsamen Tage und verfielen immer wieder in Gelächter, weil wir uns an etwas Lustiges erinnerten. Wir waren uns alle einig, dass wir eine tolle Zeit hatten…irgendwie unglaublich, dass sich 5 wildfremde Menschen in einer Mega-City wie New York durch Zufall begegnen und sich so gut verstehen, dass daraus Freundschaften entstehen sollten.

Carl Schurz Park New York

Carl Schurz Park Upper East Side

Ein wenig traurig war ich natürlich schon über den Abschied heute, aber wir versprachen über Facebook in Kontakt zu bleiben. Außerdem luden wir uns quasi gegenseitig ein uns in Italien oder Deutschland zu besuchen. Obwohl ich zu dem Zeitpunkt der Meinung war, dass man sich wohl nicht wiedersehen wird, war es doch in Ordnung für mich. Ich wusste, New York und meine Zeit mit meinen neu gewonnenen italienischen Freunden wären unwiderruflich für immer miteinander verknüpft – und somit eine sehr schöne Erinnerung!

Nachdem wir uns schließlich gegen Mittag voneinander herzlichst verabschiedeten, machte ich mich auf den Weg Richtung Greenwich Village/ West Village. Den Stadtteil wollte ich mir unbedingt noch anschauen, bevor ich wieder flog. Mit Bildern von Sex and the City im Kopf, begann ich nach meiner Ankunft meinen Rundgang am Sheridan Square im West Village. Ich streifte durch die kleinen Straßen, ließ mich einfach treiben und begab mich zwischenzeitlich kurz auf die Spuren von Carrie Bradshaw…

West Village

In der Perry Street kann man das Haus sehen, dass in der Serie Sex and the City Carries Wohnung darstellen soll. Erkennen kann man das auch an der Kette mit dem Schild „No Trespassing“, die vor der Treppe hängt . Irgendwann waren es die wirklichen Bewohner des Hauses wohl leid, dass sich ständig SATC-Fans auf der Treppe fotografieren lassen haben…Ich fand es nett sie mal zu sehen , aber ich habe mich auch nicht allzu lange hier aufgehalten.

Übrigens wohnt Carrie Bradshaw-Darstellerin Sarah Jessica Parker mit ihrer Familie tatsächlich ganz in der Nähe in einem ähnlichen Haus. Von der Perry Street aus, gelangt man schließlich auch zur Magnolia Bakery an der Ecke Bleecker Street & W 11th, die in der Stadt für ihre Cupcakes berühmt ist und in der Serie ebenfalls einen Auftritt hat.

West VillageGreenwich Village New York

Vom West Village spazierte ich schließlich weiter ins Greenwich Village. Zwischendurch hatte ich immer wieder das Gefühl, ich würde mich gar nicht mehr in New York befinden: in den kleinen, teils verwinkelten Straßen mit den typischen Brownstone-Häusern war es sehr ruhig, man sah keine Wolkenkratzer und insgesamt machte es eher den Eindruck, als wäre ich in einem kleinen amerikanischen Städtchen gelandet. Wer also auf der Suche nach ein wenig Ruhe vom Trubel der Stadt ist, sollte sich hier eine Pause gönnen. Der Kontrast ist einfach faszinierend! Und wenn man dann unerwartet zurück auf eine der Hauptverkehrsstraßen gelangt, ist man plötzlich wieder mittendrin im Großstadttrubel. Was ich hier auch besonders schön fand, war, dass das Empire State Building von verschiedenen Stellen aus ganz unvermittelt zu sehen war.

Greenwich Village New York

Nach einer kleinen Stärkung in einem Café, lief ich schließlich weiter zum Washington Square Park.

Washington Square NY

Hier gefiel es mir unheimlich gut. Es war trotz des trüben und regnerischen Wetters recht belebt. Bei Sonnenschein war es hier mit Sicherheit noch viel schöner. Ich finde, ein perfekter Platz zum Ausspannen und Leute beobachten! Hier endete schließlich auch mein kleiner Streifzug durchs „Village“. Ich war mir allerdings sicher, dass ich bei meinem nächsten Besuch in der Stadt wieder hierher kommen würde :-)

Washington Square NY

Am Washington Square ParkSpringbrunnen Washington Square ParkAm Washington Square Park

Am Abend zog es mich noch einmal zum Times Square. Ich besorgte dort noch ein paar Souvenirs, unter anderem eine Starbuckstasse mit New York Motiv. Ich ließ noch einmal das abendliche Treiben auf dem Times Square auf mich wirken, da dies ja mein letzter Abend in dieser tollen Stadt sein sollte.

Es war wirklich schade wegen dem Wetter, denn ursprünglich wollte ich den Abend im Bryant Park ausklingen lassen. Im Sommer ist dort am Montagabend Open-Air Kino, wo alte Klassiker gezeigt werden. Dies war wegen Regen an dem Tag aber leider ausgefallen. Also ging es zurück zum Hostel, wo ich den restlichen Abend im Gemeinschaftsraum mit zwei anderen Mädels aus meinem Zimmer verbrachte. Vor dem Schlafengehen packte ich schließlich schon mal meine Sachen, damit ich am nächsten Vormittag die Zeit noch anderweitig nutzen konnte – und zwar für eine Runde im Central Park, von dem ich schließlich noch nicht viel gesehen hatte.

Fazit des Tages:

  • New York zeigt einem immer wieder neue Facetten: Vom Großstadtrubel in eine Oase der Ruhe – hier ist alles möglich!
  • Warum fallen einem Abschiede immer so schwer…?!

Die folgenden Worte beschreiben so ziemlich, wie ich mich heute gefühlt habe:

«Menschen treten in unser Leben und begleiten uns eine Weile. Einige bleiben für immer, denn sie hinterlassen ihre Spuren in unseren Herzen.»

(Autor unbekannt)

Tipps:

  • Einfach mal treiben lassen im Greenwich Village/ West Village.
  • Wer im Sommer da ist, mal die Website des Bryant Park checken, ob abends ein Konzert oder Open-Air Kino ist (meist gratis) und den Abend da ausklingen lassen

1 Comment

  • Reply
    Reiseplanung für New York - die Stadt meiner Träume - Travelroads
    19/04/2018 at 12:35

    […] New York Tag 6 […]

  • Leave a Reply