MONATSRÜCKBLICK
Kommentare 6

Things I loved in April {Rückblick}

DSC06271

Es ist wieder soweit: Zeit für einen Rückblick auf den letzten Monat! Dieses Mal verrate ich euch neben einigen Musik-,Film- und Buchtipps, warum es in den letzten Monaten etwas ruhiger auf dem Blog zuging und was das alles mit Leipzig und meinen Link-Tipps für euch zu tun hat.

// Every end is a new beginning

„Eine Ära geht zu Ende.“ O-Ton einer meiner Mitbewohnerinnen in meiner Dresdner WG. Treffender hätte ich es wohl selbst nicht ausdrücken können: Nach nun mehr 14 Jahren in Dresden, hieß es für mich bereits im Februar (langsam) Abschied nehmen – ein neuer Job in einer neuen Stadt wartete auf mich.

„Goodbye Dresden, hello Leipzig“

CollageZugegeben, das war nun geographisch gesehen kein Mordssprung, gefühlt allerdings schon ein wenig – ist Dresden doch in all den Jahren zu meinem zweiten Zuhause geworden, wo ich viele liebe Freunde gewonnen und eine tolle Zeit, in einer der für mich schönsten Städte Deutschlands, verbracht habe. Und besonders meine letzte WG ist mir sehr ans Herz gewachsen (Dankeeeee euch, Mädels & Jungs, für die geile Zeit! 🙂 ), weshalb mir der Abschied mit meinem endgültigen Auszug Ende März doch etwas schwer fiel. Aber Abschied nehmen ist wohl nie einfach, wenn einem etwas am Herzen liegt, nicht wahr? Klar, liegen Dresden und Leipzig ja glücklicherweise nicht sooo weit auseinander und ich verbringe immer mal wieder ein Wochenende in Dresden, aber es ist eben nicht mehr dasselbe…und es dauerte ein Weilchen bis das auch in meinem Kopf angekommen ist.

Mittlerweile habe ich mich aber gut im neuen Job, meiner neuen WG und Leipzig eingewöhnt und wieder in eine Alltagsroutine gefunden, in der ich mich auch wieder mehr den Dingen widmen kann, die in den letzten Monaten etwas zu kurz gekommen sind – wie beispielsweise meinem Blog. Außerdem freue ich mich jetzt tierisch auf den Sommer, aufs Reisepläne schmieden und natürlich darauf Leipzig zu entdecken!

Zum Glück gibt es hier einige Leipziger Reiseblogger, die schon mal ihre besten Insider-Tipps für die Stadt auf ihren Blogs zusammengestellt haben – und die ich, mit vielen weiteren Tipps meiner neuen Mitbewohner und Kollegen, doch in den nächsten Monaten mal ausprobieren werde:

Zauberhaftes Anderswo: 5 Dinge, die man in Leipzig tun sollte

101places: 20 WLAN Cafés für digitale Nomaden in Leipzig

Namida Magazin: Reisebericht – Ferien in Leipzig

Ihr habt noch mehr Leipzig-Tipps für mich? Dann immer her damit in die Kommentare 😉

Und was war sonst noch so los? Im April habe ich, wie sicherlich viele von euch auch, die ersten schönen Frühlingstage genossen – ob in den Biergärten in Dresden oder Leipzig, bei einem Spaziergang entlang der Elbe oder bei der ersten Wandertour in der Sächsischen Schweiz – mich hat es in jeder möglichen Minute nach draußen gezogen.

Zudem durfte ich im April auch wieder einmal bei meinen lieben Reiseblogger-Kollegen fremdbloggen: Bei Anna von Anemina Travels verrate ich euch meinen Lieblingsort in Washington DC und bei Corinne & Laurens von den Mighty Traveliers geht´s um die schönsten Straßen der Welt, u.a. auch mit meinem Tipp:

Was tun in Washington DC? 8 Reiseblogger verraten ihre Lieblingsorte

Kirschblüte-Washington-DC-Synke-Nepolski

©Synke Nepolski

Die schönsten Straßen der Welt

Icefields-Parkway-Travelita-3

©Travelita

// Movies, Books & Music

Selma: Spannendes amerikanisches Geschichtsdrama, in dem es um einen der bedeutendsten Protestmärsche Martin Luther King`s, in der Kleinstadt Selma in den 60er Jahren, geht und ein Film, der für mich definitiv in die Liste der besten Südstaaten-Filme gehört.

Meine Top 3 – Bücher

 1.Feuer und Stein – Highland-Saga Reihe von Diana Gabaldon[Historischer Roman]

Das Highland-Epos gibt es ja schon seit ewigen Zeiten, bisher habe ich darum irgendwie immer einen Bogen gemacht, obwohl ich historische Romane, die in England, Wales und Schottland spielen ganz gerne mag. Vermutlich lag´s an der Kombination mit Zeitreisen…Nachdem ich aber die erste Folge „Outlander“ auf englisch gesehen habe – die Verfilmung der Romanreihe – hat´s mich dann doch gepackt und ich habe mir die ersten 4 Bände im April ausgeliehen. Was soll ich sagen…? Ich hab sie regelrecht verschlungen und bin jetzt bei Bd. 5… 🙂

2. Der Sumpf von John Katzenbach [Psychothriller]

3. Der Sommer der Blaubeeren von Mary Simses [Roman]

 Rauf und runter gehört im April:


Was waren eure Highlights im April? Verratet es mir doch in den Kommentaren 🙂

6 Kommentare

    • Mandy sagt

      Hallo Karina,

      dankeschön für den lieben Willkommens-Gruß! 🙂 Das Video ist echt klasse! Ich würde sagen, da bin ich ja jetzt optimal vorbereitet um Leipzig ausgiebig zu erkunden. 😉 Danke nochmal!

      Liebe Grüße,
      Mandy

  1. Die schönsten Straßen der Welt war auch meiner allerliebster Post in den letzten Wochen. Toll, dass du da mit einem Tipp vertreten warst 🙂

    • Mandy sagt

      Hi Sabrina,

      cool! Schön, dass dir der Post auch so gut gefallen hat. 😉 Allein mit den 13 Tipps ist meine Bucket-List schon wieder länger geworden – bei dir auch? …Besonders die Ringroad in Island und die A838 in Schottland würde ich gern einmal fahren. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *