Dies & Das
Kommentare 6

12 Monate, 12 Bilder – Ein Insta-Rückblick auf 2015

Jahresrückblick Instagram 2015

Wow, nun isses wieder soweit: Nur noch 1 Tag und dann ist auch dieses Jahr wieder vorbei…Zeit für einen kleinen Rückblick auf 2015! In 12 Instagram-Bildern nehme ich euch mit durch meine letzten 12 Monate, die so einige tolle und spannende Momente für mich bereit hielten.

Bevor es los geht, präsentiere  ich euch allerdings erst einmal eure 5 beliebtesten Instagram-Bilder 2015 auf Travelroads:

statigram-my-top-five-photo

Wie ihr sehen könnt, haben das Rennen hauptsächlich Bilder von Sonnenuntergängen gemacht. 🙂 Nun geht’s aber los mit dem Rückblick auf 2015:

Januar, Februar & März

In den ersten drei Monaten war ich kaum unterwegs, war ich doch rundum mit meinem Umzug von Dresden nach Leipzig aufgrund eines neuen Jobs beschäftigt. Zudem erinnere ich mich an nur wenige schöne, sonnige Tage und daran, wie ich an zwei Wochenenden komplett flach lag. Daher zeigte ich euch auf Instagram lieber meine Lieblingsplätze in New York, wie beispielsweise Coney Island, das für mich eins der Highlights auf meinem ersten New York Trip war oder nahm euch noch einmal mit ins warme und fröhlich-bunte Florida.

April, Mai & Juni

Im April erwachte so langsam der Frühling und ich war endlich wieder öfter unterwegs zu kleinen Ausflügen in die Sächsische Schweiz, Dresden, zu einem Mädels-Wochenende im Spreewald, besuchte die Burg Stolpen und begab mich auf Entdeckungstour durch Leipzig.

Juli, August & September

Juli, August, September waren definitiv die schönsten Monate im ganzen Jahr für mich. Die herrlichen Sommertage nutzte ich so oft wie möglich, um am Cospudener See(Cossi) zu relaxen. Auch ein paar Tage in Ulm sowie ein Ausflug nach Merseburg waren drin. Mein absolutes Highlight allerdings war ganz klar mein Trip durch die USA: Von Chicago ging es mit dem Zug nach New Orleans, mit dem ich mir einen weiteren Traum erfüllte. Danach besuchte ich Freunde in Connecticut und verbrachte noch 2 traumhafte Tage am Cape Cod, wo ich super gern noch viel länger geblieben wäre.

Oktober, November & Dezember

Nach meinen großen Trip ging es Anfang Oktober für mich mit der besten Freundin für ein Wochenend-Trip nach Porto. Für uns beide das erste Mal in Portugal und auch wenn das Wetter nicht komplett mitgespielt hat, hat es riesig Spaß gemacht die Stadt des Portweins zu entdecken.

Im November hatte ich schließlich endlich Gelegenheit in Berlin an zwei Reiseblogger-Events teilzunehmen und viele der Reiseblogger, die man bis dato nur virtuell kannte, nun in echt und Farbe kennenzulernen wie Corinne & Laurens von Mighty Traveliers, Tanja von Reiseaufnahmen, Synke von Synke unterwegs, Andrea von Filmtourismus, Karina von Zauberhaftes Anderswo, Marc von Reisezoom, und viele mehr. Tolle zwei Tage mit interessanten, spannenden und inspirierenden Gesprächen waren das. Und genau das, was ich am Bloggen liebe: Der Austausch mit anderen (Reise-)Bloggern und natürlich mit euch, liebe Leser.

Weil es so schön war, gab es im Dezember gleich noch ein Wiedersehen mit der lieben Tanja und Karina in Leipzig, wo wir gemeinsam den Weihnachtsmarkt unsicher gemacht haben. Außerdem war ich auf dem Weihnachtsmarkt auf der Festung Königsstein, was mir richtig gut gefallen hat. Tjaaa, und dann stand auch schon mein Geburtstag und Weihnachten an. Das ging wieder hinter einander weg, so dass ich kaum Zeit hatte mal innezuhalten und manchmal vom Weihnachtstrubel genervt war. Aber am Ende ist der Dezember und Weihnachten für mich dennoch eine der schönsten Zeiten im Jahr – gleich nach dem Sommer. 🙂


Alles in allem war #2015  für mich ein Jahr voller Veränderungen. Nach 13 Jahren habe ich Dresden hinter mir gelassen und bin nun so langsam in Leipzig angekommen. Während des Jahres habe ich hier, und gefühlt, überall auf der Welt viele neue, tolle und inspirierende Menschen kennengelernt als auch mit vielen meiner Lieblingsmenschen Zeit verbracht – wenn ich mir auch wünschte, es wäre noch etwas mehr gewesen. Neben kleineren Ausflügen, war ich wieder in meinem Lieblingsreiseland unterwegs und habe zudem eine weitere Ecke in Europa, mit dem Trip nach Porto, erkundet. Einige Dinge haben leider dennoch nicht geklappt, wie ein Besuch bei einer lieben Freundin in München, ein weiterer Trip in eine europäische Metropole, aber vor allem das ich es in der zweiten Jahreshälfte nicht geschafft habe meinen kleinen Neffen öfters zu sehen.

Ausblick 2016

Wo wir auch schon beim nächsten Punkt wären: Was steht in #2016 so an? Was habe ich mir vorgenommen? Definitiv schon einmal mehr Zeit für meinen Neffen einplanen, wäre so ein Punkt.

Zudem möchte ich gern endlich mal all die Ausflüge, Trips etc. verbloggen, die schon lange darauf warten, veröffentlicht zu werden. Neben dem Vollzeitjob ist das Bloggen dieses Jahr leider in manchen Zeiten etwas zu kurz gekommen, was mich zwischendurch dann schon manchmal daran zweifeln ließ, ob ich den Blog überhaupt weiter betreiben soll oder nicht…aber auf dieses Thema und dem Bloggen im Allgemeinen werde ich im Fazit zum 2. Blogger-Geburtstag im Februar noch einmal genauer eingehen. Im März soll es dann endlich auch zur ITB gehen, wo ich hoffentlich viele Reiseblogger wieder treffen und viele weitere kennenlernen werde.

2015-10-01-15-29-32_12093495_1707310802830765_1165901282_n

Reisetechnisch plane ich wieder den einen oder anderen Trip in die USA. 🙂 Einer ist tatsächlich bereits jetzt, durch Zufall, fest geplant. Etwas was zum Jahresende doch etwas untypisch für mich ist. Da wird es für mich u.a. noch einmal nach Washington DC und Richtung Westen gehen, aber noch nicht direkt auf den typisch, klassischen Westküsten-Trip, der sich aber hoffentlich in der zweiten Jahreshälfte realisieren lässt. Falls nicht, werde ich sicherlich trotzdem eine tolle Alternative finden, ob es dann in die USA geht oder nicht. Den Rest lasse ich einfach auf mich zu kommen. Interessant für Kurztrips in 2016 wären auch mal Schottland, Wales, Italien oder Spanien für mich. Aber wie gesagt, da mach ich mir jetzt noch nicht so viele Gedanken drüber und schaue, was sich während des Jahres so ergibt.

Wie ist das bei euch? Habt ihr bereits Reisepläne für 2016? Und was waren eure Highlights in 2015?

Bevor es nun aber ins neue Jahr geht, möchte ich mich noch bei euch allen für’s Lesen, Teilen und für eure lieben Kommentare auf dem Blog und den Social Media Kanälen bedanken – ohne euch wäre der Blog nur halb so schön!!!

Einen guten Rutsch euch und einen wunderbaren Start ins neue Jahr! 🙂

6 Kommentare

  1. Ah, jetzt geht’s 🙂
    Ich liebe alle deine Bilder! So, toll, dass du auch so ein großer USA-Fan bist. Da werde ich mich nächstes Jahr auch wieder sehr viel rumtreiben. Wäre ja cool, wenn wir uns mal irgendwo in den Staaten auf einen Burger treffen. Ansonsten aber auf jeden Fall auf der ITB 🙂
    Liebe Grüße
    Franzi

    • Mandy sagt

      Hallo Franzi,
      mensch, wie lieb – dankeschön für das Kompliment! 🙂 Oh ja, nächstes Jahr muss mal das eine oder andere klappen, wobei ein Burger-Treff in den Staaten ja so richtig cool wäre. 😀 Ich sag dir auf jeden Fall mal Bescheid, wenn meine USA-Pläne konkret sind, vielleicht klappt’s ja! Falls du ansonsten einmal Lust auf einen Besuch in Leipzig hast – meld dich gern.
      Liebe Grüße & einen fabelhaften Start ins neue Jahr
      Mandy

  2. Hach, Blogger treffen sind einfach was schönes. Freue mich schon sehr auf die Wiederholung in 2016.

    Das mit dem Neffen klingt nach einem guten Plan. Bin immer wieder erstaunt wie fröhlich die Zeit mit so kleinen Menschen machen kann 🙂

    Drücker
    Tanja

    • Mandy sagt

      Oh ja, das kann ich so unterschreiben. Meine Lachmuskeln hatten über die Weihnachtstage ordentlich zu tun, dafür hat mein Neffe in jedem Fall gesorgt. 🙂
      Bin gespannt auf die ITB im März und freu mich schon auf alle weiteren Treffen in diesem Jahr 🙂

      Sei gedrückt & liebe Neujahrsgrüße
      Mandy

  3. Die USA sind einfach immer wieder toll – ich wünsche dir ganz viel Spaß bei deiner nächsten Tour. Ja, Bloggen und Vollzeit arbeiten ist schwer – manchmal viel zu viel. Wir lassen es dann gerne einfach mal ruhen – tut auch sehr gut! Weil nach 9, 10 Stunden Büro braucht es abends einfach mal was anderes 🙂

    Vielleicht sehen wir uns ja auf der ITB, ich schaue ob es dieses Jahr bei uns klappt 🙂 zumindest für das Wochenende

    • Mandy sagt

      Oh ja, dem kann ich nicht widersprechen, dankeschön. 😉 Beruhigend zu wissen, dass es nicht nur mir so geht mit dem Bloggen und Vollzeit arbeiten. Bei mir ist es nämlich genauso – nach 9 Stunden Büro und am PC, muss ich erstmal abschalten und etwas komplett anderes machen. Zumindest nichts schreiben. Wobei es manchmal dann ja doch klappt 😉

      Würde mich freuen, wenn wir uns mal in live sehen. Wann ich auf der ITB bin, kann ich auch noch nicht genau sagen. Im Moment sieht es eher nach Freitag aus, kommt drauf an, ob ich frei bekomme…ich sag dir dann gern noch einmal Bescheid. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.