5 In DIES & DAS/ MEHR THEMEN/ PACKLISTE/ REISEPLANUNG & TIPPS

Sieben Dinge, die ich auf Reisen immer dabei habe

Ob Fernreise oder Kurztrip, es gibt bei euch bestimmt auch so ein paar diverse Dinge, die euch auf jeder Reise begleiten, oder? Welche 7 Dinge ich auf Reisen stets im Gepäck habe – jetzt mal abgesehen von den üblichen notwendigen Sachen wie Reisepass, Geld, Klamotten und Hygienartikel – das verrat ich euch heute hier.

1. Kamera/Smartphone

Fotografieren gehört so ziemlich zu einer meiner Lieblingsbeschäftigungen, klar, dass da meine Kamera besonders auf Reisen nicht fehlen darf. Außer ich besuche Freunde & Family in Deutschland, da reicht mir oftmals auch die Kamera vom Smartphone. Auf längeren Reisen fahre ich allerdings nie ohne meine Sony.

2. Sonnenbrille

3. Lesestoff

Bereits in meinem letzten Artikel habe ich euch erzählt, dass ich selten ohne etwas zu lesen aus dem Haus gehe. Das ist auch auf Reisen so, auch wenn das Gepäck zugegebenermaßen mit einem E-Book Reader etwas leichter wäre. Für mich bisher trotzdem keine wirkliche Option, ich mag es einfach zu sehr in einem richtigen Buch zu blättern und zu lesen. 🙂 Bücher & Zeitschriften

Am Ende kommt schließlich meist ein Reiseführer sowie ein Roman mit, manchmal kaufe ich mir allerdings auch gern vor Ort ein Buch oder Zeitschriften.

4. Blasenpflaster

Egal, wie gut meine Schuhe eingelaufen sind, ich hab so ein Talent dafür, dass ich mir trotzdem jedes Mal irgendwelche Blasen laufe. Deshalb gehören Blasenpflaster, vor allem bei Städtetrips, definitiv in den Koffer. Dabei hab ich schon so einiges ausprobiert, z.B. letztes Jahr in New York(da hatte ich sie nämlich vergessen), aber bisher fand ich keine so gut wie die Pflaster von Compeed.

 5. Notizbuch

Eine schöne Erinnerung an eine Reise: Tagebuch führen. Auch in Zeiten von Smartphones, Notebooks & Co, greif ich dafür immer noch am liebsten auf Papier und Stift zurück. Klappt nicht auf jeder Tour so gut, wie zum Beispiel im letzten Jahr, wo ich auf meinem USA-Trip leider fast gar nicht dazu gekommen bin. Ich war abends schlicht viel zu müde, um noch etwas in meinem Notizbuch aufzuschreiben.

JourneyBook USA

Travel Journal von JourneyBook

Für meine nächste USA-Reise freue ich mich aber schon darauf im Journeybook -USA meine Erlebnisse schriftlich festzuhalten. Das ist nämlich auch endlich einmal eins der coolsten designten Journals, die ich seit langer Zeit entdeckt habe: Viel Platz zum Schreiben und Einkleben von Eintrittskarten & Co, gespickt mit inspirierenden Reise-Zitaten und kleinen Trip-Challenges sowie einer USA-Karte zum Eintragen des Reiseverlaufs. So macht das Reisetagebuch schreiben doch gleich noch viel mehr Spaß! 🙂

P.S.: Die Journals gibt´s übrigens auch für Neuseeland, Australien, Kanada, Südamerika & Thailand!

6. Girls only: Make-up Bag

Ok, ich gestehe: Ein wenig Make-up auf Reisen muss einfach sein. Groß entscheiden muss ich nicht, was in das Täschchen kommt, da ich dahingehend sowieso nur eine recht kleine Ausstattung habe(obwohl ich diesen ganzen Kram liiiebe 😉 , nur benutz ich einfach immer die gleichen Sachen…).Make up bag travel

Was ich auf Reisen allerdings festgestellt habe: Je wärmer die Region, in die ich reise, desto weniger nutze ich von den mitgenommenen Utensilien. So beschränkte es sich zuletzt in Florida beispielsweise auf Sonnencreme, Wimperntusche, Lipbalm und ein bisschen Farbe für die Füße.

7. Kirschkernkissen

Vielleicht das „ungewöhnlichste“ Reiseutensil auf der Liste, für mich aber mittlerweile immer dabei, da ich leider dazu neige mir schnell mal die Nieren zu verkühlen. Hilft aber auch so ziemlich bei vielen anderen Wehwechen, ob Bauchweh, Rückenschmerzen oder einfach nur kalte Füße(ich frag mich warum Klimaanlagen immer gefühlt auf Frost eingestellt sein müssen??)… – zumindest so lange man die Möglichkeit hat, das Kissen in einer Mikrowelle zu erwärmen.

So, das war sie – meine kleine Liste. 😉

Wie schaut es bei euch aus: Was kommt immer mit ins Gepäck? Was darf auf keinen Fall fehlen? Ich freue mich auf eure Kommentare.

5 Comments

  • Reply
    Lena
    17/08/2015 at 19:58

    Das Kirschkernkissen kann ich gut verstehen, aber wenn keine Mirko da ist, ist es eher unpraktisch. Ich neige dazu einfach eine kleine Plastikflasche mit heißem Wasser zu füllen. Hat den gleiche Effekt und ist leichter. 🙂

    • Reply
      Mandy
      23/08/2015 at 15:10

      Hallo Lena,

      was für eine geniale Idee, das werd ich mal testen! 🙂

      Liebe Grüße,
      Mandy

  • Reply
    neni
    19/08/2015 at 11:40

    Ich sollte mal an Blasenpflaster denken! Bislang habe ich immer gemeckert, aber nix gegen gemacht.
    Notiere mich jetzt lieber mal 🙂

    • Reply
      Mandy
      23/08/2015 at 15:11

      Hallo Neni,

      oh ja, das kenn ich auch 🙂

  • Reply
    Elisa
    21/10/2015 at 14:12

    Hi Mandy,
    das mit den Blasenpflastern kenne ich. Ich vergesse sie nur leider ständig. Letztens habe ich in Moskau einen Vormittag mit Suche und Verständigung zugebracht. Und ein Ebook-Reader kommt mir auch nicht ins Haus. 😉
    Ich habe immer eine normale Wärmeflasche mit dabei, da man an heißes Wasser schneller rankommt. Wobei ich Lenas Tipp mit der Plastikflasche auch schon ausprobiert habe. Klappt ganz gut. 🙂
    LG

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: