• 6 spannende Freilichtmuseen in den USA – von Ost bis West

    Auf USA-Reisen kann man sich der amerikanischen Geschichte und Kultur auf verschiedenen Wegen nähern – zum Beispiel mit einem Besuch im Freilichtmuseum. Ich liebe solche Museen! In den USA gibt es zum Glück eine Vielfalt an unterschiedlichen Freilichtmuseen zu entdecken, die u.a. in Kategorien „open-air“ oder „living history“ Museen eingeteilt werden. Besonders spannend finde ich jene, die euch zurück in die Vergangenheit mitnehmen. Ich habe mal ein paar meiner USA-Bloggerkollegen nach ihren Empfehlungen gefragt. Herausgekommen ist dabei eine schöne Mischung aus unterschiedlichen Freilichtmuseen von Ost bis West. 6 spannende Freilichtmuseen in den USA Jamestown Settlement, Virginia Tipp von Claudine von…

  • daytona beach tipps

    Florida Sehenswürdigkeiten

    6 Daytona Beach Tipps – mehr als nur Autorennen und Party

    Hätte man mich vor unserem Florida Roadtrip nach Tipps für Daytona Beach gefragt, wäre mir spontan nur NASCAR-Rennen besuchen oder am Strand mit dem Auto herum cruisen eingefallen. Daytona Beach gilt als DAS amerikanische Mekka für Auto- und Bikerfans. Es ist bekannt für seinen kilometerlangen Strand, den man mit dem Auto befahren kann sowie als Partyhochburg für die amerikanischen Studenten zur Spring Break. Aber Daytona Beach war einer der Orte, die mich auf unserem Florida Roadtrip im November 2019 besonders überrascht hat. Und zwar im positiven Sinne.  Denn der Ort bietet mehr als nur feierwütige Studenten und Motorsport.

  • Florida Sehenswürdigkeiten

    St. Augustine – Die älteste Stadt in Amerika

    St. Augustine – die älteste von Europäern besiedelte Stadt Amerikas- ist ein beliebtes Urlaubsziel auf jeder Florida Rundreise. Ich besuchte die historische Stadt bereits 2014, während meines Ostküsten-Roadtrips, und zuletzt auf meiner Florida-Rundreise im November 2019. Was es in St. Augustine zu sehen gibt und ob sich ein Besuch lohnt, lest ihr im folgenden Reisebericht.

  • Educate yourself

    Film- und Buchtipps über Rassismus in den USA

    „I can’t breathe.“ Im Mai 2020 wurde die Welt Zeuge, wie George Floyd brutal durch Polizeigewalt getötet wurde. Bilder, die schockieren, bewegen und wütend machen. Zusammen mit weiteren ähnlichen Vorfällen in den letzten Monaten (und seit mehreren Jahren), führte dies zu einem nationalen und globalen Aufschrei nach Gerechtigkeit. Dass dies in den USA keine Ausnahmefall ist, sondern System hat, zeigt die amerikanische Geschichte leider sehr deutlich. Was können wir tun? Unter anderem: Zuhören, uns weiterbilden und lernen. In diesem Artikel habe ich euch einige Film- und Buchtipps zum Thema Rassismus in Amerika zusammengestellt.  

  • 48 Stunden in Newcastle

    Kurztrip England – Mit der Fähre von Amsterdam nach Newcastle

    Mehr als 10 Jahre ist mein erster Trip nach England – London – her. Das zweite Mal führt mich nicht in die Hauptstadtmetropole, sondern ins beschauliche Newcastle im Nordosten Englands. Um dorthin zu kommen, gibt es für mich eine weitere Premiere: Mit der Fähre der DFDS Seaways geht es zusammen mit Thomas von breitengrad66 über die raue Nordsee von Amsterdam nach Newcastle.

  • Cypress Gardens South Carolina kleine weiße Brücke spiegelt sich im dunklen Wasser

    Sehenswürdigkeiten in South Carolina

    Filmreif – In den Sümpfen von Cypress Gardens, South Carolina

    Nahe Charleston gibt es einen Ort, der die Herzen von Film- und Outdoor Fans höher schlagen lässt: Cypress Gardens in South Carolina. Das Herzstück des Naturschutzgebiets umfasst eine riesige Schwarzwasser-Sumpflandschaft, die man auf Wanderwegen oder mit dem Boot erkunden kann. Hier könnt ihr sogar durch die Filmkulisse von „The Notebook“ (Wie ein einziger Tag) fahren und euch ein bisschen wie Noah und Allie fühlen. Vier Jahre konnte man dieses kleine Kleinod, aufgrund der Verwüstung durch den verheerenden Hurrikan in 2015, nicht besuchen. Umso schöner, dass dieses idyllische Fleckchen nun wieder für Besucher geöffnet ist.