9 In ACROSS THE USA/ NEW YORK CITY/ Ostküste

New York – Meine Top 10 Highlights

Top of the Rock NYC

Wow, wie im Flug verging unsere dreiwöchige Reise an der Ostküste der USA –  ein echt toller Trip mit vielen schönen Erlebnissen und jeder Menge neuer Eindrücke, die jetzt so langsam verarbeitet werden…:-) Dreieinhalb Tage haben wir davon in New York verbracht – die erste Station unserer Tour und mein nun mittlerweile vierter Besuch in der Mega-City. Bei der Vielfalt an Sehenswürdigkeiten in New York, werde ich oft gefragt, was man denn eigentlich in der Stadt, die niemals schläft, gesehen haben sollte. Zeit also, euch heute einmal meine Top 10 Highlights in New York zu verraten…

1. Top of the Rock

Central Park New York

Ob am ersten oder am letzten Tag, bei Tag oder Nacht – die Aussichtsplattform Top of the Rock des Rockefeller Centers ist seit meinem ersten Besuch meine Nummer 1 der Sehenswürdigkeiten in New York. Ein unbeschreibliches Gefühl, wenn man hier zum ersten Mal steht und einem die Stadt zu Füßen liegt! Und während man auf dem viel höherem Empire State Building das Gebäude selbst nicht sehen kann – logischerweise – hat es auf dem Top of the Rock zudem den Vorteil, dass man das Wahrzeichen der Stadt auch sehen kann 🙂

Top of the Rock NYC

Tipp:  Zum Sonnenuntergang ist besonders viel los, weshalb ich euch empfehlen würde, das Ticket für diese Zeit online (vor-) zu buchen.  Kostenpunkt: 29$ (ca. 17,50 Euro).

2. Fahrt mit der Staten Island Ferry bei Sonnenuntergang

Sunset NYC

Den schönsten Sonnenuntergang in New York habe ich gleich bei meinem ersten Besuch mit der kostenlosen Fähre nach Staten Island erlebt. Checkt einfach mal im Voraus, wann der Sonnenuntergang während eures Aufenthaltes ist und nehmt die Fähre ungefähr eine halbe Stunde davor. So habt ihr hinzu einen tollen Blick auf die Statue of Liberty mit der untergehenden Sonne im Hintergrund und auf dem Rückweg die funkelnde Skyline von Manhattan bei Nacht.

3. Über die Brooklyn Bridge laufen

Brooklyn Bridge NYC

Wenn möglich, nehmt ihr am besten den Weg von Brooklyn aus über die Brücke zurück nach Manhattan. Das Ganze dauert ungefähr 30 Minuten oder auch mehr – je nachdem wieviele Fotostopps ihr einlegt 😉

4. Spaziergang auf dem High Line Park

High Line Park NYC

StreetArtNewYork

Die zum Park umgebaute, alte Eisenbahntrasse, hat es mir angetan: Von der 34th St West bis zur Gansevoort St im Meatpacking District kann man hier dem Trubel und Verkehr auf den Strassen New Yorks entfliehen und gemütlich spazieren, sich an dem Grün erfreuen und zwischendurch auf den verschiedenen Sitzgelegenheiten entspannen und dabei interessante Ausblicke genießen. Ob auf ein cooles Street Art Gemälde, den Hudson River, triste Hinterhöfe oder das Empire State Building – langweilig wird es hier jedenfalls nie!

5. Coney Island

Coney Island

Auf Coney Island kann man sich noch ein wenig fühlen wie auf einer kleinen Zeitreise in eine vergangene Ära. Die verwitterten, bunten Strandbuden, der Vergnügungspark mit dem historischen Riesenrad Whonder Wheel und natürlich der Strand, sind definitiv ein Kontrastprogramm zu Manhattan. Für einen Aufenthalt von mehr als 4 Tagen in NYC lohnt ein Ausflug bis dorthin. Und für den kleinen Hunger zwischendurch kehrst du am besten auf einen Hot Dog bei Nathan`s Famous ein 😉

Johns Deli Coney Island

6. Bummeln durch Greenwich Village – West Village – SoHo

Washington Square NYC

Im „Village“ gehts ganz gemächlich zu: kleine, ruhige Straßen, die berühmten Brownstone- Reihenhäuser sowie tolle, individuelle Cafés und Shops – da kann man fast schon vergessen, dass man sich mitten in New York City befindet.

Perfekt um sich mal ein wenig treiben zu lassen und einen gemütlichen Nachmittag in New York zu verbringen.

7. Times Square

Times Square

Oh ja, am Times Square ist mächtig was los – der bekannteste Platz am Broadway ist umgeben von bunten Billboards, Leuchtreklamen, Kinos, Geschäften und Theatern. Und vor allem von Touristen bevölkert 🙂 Die einzigartige Atmosphäre lässt man besten mal auf sich wirken, während man auf der großen roten Treppe, mitten auf dem Times Square (kann man eigentlich nicht verfehlen), pausiert.

8.  New York Public Library & Bryant Park

New York Public Library

Ich liebe Bücher und das ist der Grund, warum ich nicht nur Stammgast in meiner örtlichen Bibliothek bin, sondern auch gern anderswo auf der Welt tolle Buchläden oder Bibliotheken wie die New York Public Library aufsuche. Wenn es euch genauso geht, dann dürft ihr einen Abstecher hierher auf keinen Fall verpassen! Das imposante Gebäude mit der Eingangshalle aus Marmor und dem großen Lesesaal mit seinen Holzverkleidungen und Deckenmalereien sind beeindruckend schön. Weshalb die Bibliothek auch gern als Filmkulisse dient wie, zum Beispiel, in Breakfast at Tiffany, The day after tomorrow oder als Hochzeitslocation für Carrie Bradshaw in Sex and the City.

Bryant Park NYC

Dahinter grenzt schließlich der Bryant Park an – eine kleine grüne Oase zwischen den Hochhäusern in Midtown Manhattan. Hier entspanne ich sogar lieber als im Central Park!

9. Streifzug durch Harlem & Besuch eines Gottesdienstes

Wenn ihr die Gelegenheit dazu habt, besucht an einem Sonntagvormittag in Harlem, das Zentrum afroamerikanischer Kultur, einen Gospelgottesdienst. Ich habe das einmal mit meinen zwei Freundinnen gemacht – eine schöne & intensive Erfahrung, auch wenn man nicht unbedingt religiös ist.  In der Kirche herrschte eine energiegeladene positive Stimmung, zwischendurch sang immer wieder der Gospelchor und die Gemeindemitglieder klatschten, sangen mit, fassten sich an den Händen oder tanzten sogar – all das hat mich emotional doch sehr berührt.  Für einen etwas authentischeren Einblick, würde ich euch aber empfehlen, keine gebuchte Gospelgottesdienst-Tour zu machen, sondern eine Kirche vor Ort aufzusuchen. Wir waren in der First Corinthian Baptist Church.

10. National September 11 Memorial und Museum

9/11 Memorial

Wenn man in New York ist, sollte man einmal an diesen Ort kommen, der an die Opfer des 11. September 2001 erinnert. Selbst wenn man hier steht, kann man das Ausmaß dieses schrecklichen Tages für die Stadt & die New Yorker nur erahnen. Es ist schon ein beklemmendes Gefühl, wenn man die eingravierten Namen auf den zwei Gedenkbrunnen liest & einem bewusst wird, dass man sich hier eigentlich auf einer Grabstätte befindet…Während ich 2010 und 2011 noch vor einer riesigen Baustelle stand, ist daraus jedenfalls mittlerweile eine sehr schöne und gelungene Gedenkstätte geworden!

Und das waren sie auch schon – meine Top 10 Highlights in New York! 🙂

Weitere tolle Tipps für New York findet ihr übrigens auch auf dem Blog von Patrick, der selbst erst vor einiger Zeit den Big Apple besucht hat sowie auf dem Loving New York City – Blog von Tino & Steffen, die sich hier komplett ihrer Lieblingsstadt widmen & ihre Insider-Tipps teilen.

Fandet ihr den Artikel hilfreich?

Und falls ihr schon in New York wart – was sind eure Highlights? Was würdet ihr anderen empfehlen? Ich freu mich auf eure Kommentare!

9 Comments

  • Reply
    Tanja
    01/07/2014 at 23:13

    Hach, ich krieg immer Ferneh, wenn ich von New York lese. Ich finde den Park an der Brooklyn Bridge super für Skyline Fotos.

    • Reply
      Mandy
      02/07/2014 at 9:29

      Oh ja, da geht`s mir wie dir mit dem Fernweh 🙂 Bei dem Brooklyn Bridge Park kann ich auch nur zustimmen – es ist wirklich sehr schön da.

  • Reply
    Annika
    03/07/2014 at 17:42

    Das sind wirklich mit die Top 10 Highlights aus New York! Ich könnte noch empfehlen eine Fahrradtour entlang des Hudsons bis hin zum The Cloisters Museum zu machen – da erlebt man New York mal von einer ganz anderen Seite.

    • Reply
      Mandy
      04/07/2014 at 8:42

      Hallo Annika,
      vielen Dank für deinen interessanten Tipp! Das werd ich mir mal merken für den nächsten Besuch 😉 Hast die Fahrradtour mit den blauen City-Bikes gemacht oder mit einem Anbieter wie Bike & Roll?

  • Reply
    Sanjella
    23/07/2014 at 8:35

    Da haben wir ja fast dieselben Tipps für New York auf unseren Blogs niedergeschrieben! 🙂
    Ich habe dazu noch Unmengen an Restauranttipps verfasst, New York ist ja echt ein Essensparadies.
    In einen Gottestdienst mit Gospelchor habe ich es leider nicht mehr geschafft, obwohl das sogar auch als To-Do Punkt auf meiner Liste stand…sehr schade!

    • Reply
      Mandy
      24/07/2014 at 8:31

      Tolle Zusammenstellung deiner Tipps für New York, vor allem auch die Restauranttipps sind klasse 🙂 Ich habe leider Williamsburg nicht mehr geschafft, das steht auch schon eine Weile auf meiner To Do List…Aber hey, um so mehr ein Grund nochmal wieder zu kommen, oder nicht? 😉

      Liebe Grüße

  • Reply
    Lilith
    30/11/2014 at 14:09

    Klasse-Liste und schöne Fotos! Top of the Rocks bietet außerdem den Vorteil, dass es dort weniger Touristen als auf dem Empire S. gibt und man entsprechend auch weniger warten muss. Außerdem fehlt dort das störende Gitter. Was ich persönlich empfehlen kann ist ein Spaziergang von Chinatown Richtung Norden, über Little Italy und die russisch-sprachigen Viertel – anhand der Sprache der (Leucht-)Reklame erkennt man schnell, in welchem Viertel man sich befindet 😉 Und das Guggenheim-Museum darf natürlich auch nicht fehlen. Und für Luft-und Raumfahrt-Fans (wie meinen Mann) ist der ehemalige Flugzeugträger Intrepid (heute ein Museum) ein abolutes Muss.

    LG, Lilith

    • Reply
      Mandy
      02/12/2014 at 10:08

      Hallo liebe Lilith,

      dankeschön für deinen netten Kommentar und deine New York Tipps! 🙂 Der Spaziergang von Chinatown bis hin zu den russisch-sprachigen Viertel klingt klasse! Bisher hab ich nämlich nur die Runde von Chinatown bis Little Italy und dann rüber nach Soho gedreht. Kannst du für die russisch-sprachigen Viertel noch ein gutes Café oder ähnliches empfehlen?
      Das Guggenheim Museum steht zwar auch schon ewig auf dem Plan, aber hab ich wie das Empire State Building leider immer noch nicht geschafft o_O 2015 kommt ja dann noch eine weitere Attraktion hinzu – die Aussichtsplattform auf dem One World Trade Center. Und ich dachte meine To-Do Liste wird kürzer 😀

      Liebe Grüße
      Mandy

  • Reply
    Von New York nach Miami - Route & Unterkünfte {Übersicht} - Travelroads
    15/12/2014 at 10:11

    […] New York – Meine Top 10 Highlights […]

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: